Vanilleeis zum Nachtisch ist eine tolle Idee!

Während einige Studien darauf hindeuten, dass Milchprodukte den Säuregehalt verschlimmern können, ist Milch als wirksames Antazidum bekannt. Wahrscheinlich hilft es deshalb nicht, andere Arten von Süßigkeiten nach dem Essen zu essen. Milch ist reich an Kalzium und Eiweiß, die beide nach dem Stoffwechsel dazu beitragen, Säureansammlungen im Körper zu verhindern und überschüssige Säure aufzunehmen, um Säuresymptome zu reduzieren. Also, eine Kugel Vanilleeis nach dem Essen Dies wird dazu beitragen, Ihre Verdauung zu verbessern und auch Sodbrennen und den Säurereflex zu behandeln. Hier ist, wie Himalaya-Schwarzsalz Ihnen helfen kann, die Verdauung zu behandeln.

Wenn Nahrung den Magen erreicht, helfen die abgesonderten Verdauungssäfte beim Abbau der Nahrung für die Nährstoffaufnahme. Die Magensäfte sind von Natur aus sauer und das Essen soll im Magen bleiben, ohne in den Hals oder Mund zurückzukehren. In einigen Fällen kann dies jedoch passieren, wenn sich der Schließmuskel in Ihrem Magen aufgrund von überschüssiger Säure öffnet. Hier sind acht Lebensmittel, die Ihnen helfen können, zu entgiften und die Verdauung zu unterstützen.

Dies ist, wenn Sie ein Antazidum benötigen, um den Zustand zu behandeln. Anstatt eine Pille zu nehmen, bestellen Sie eine Kugel Vanilleeis. Außerdem ist es im Vergleich zu den anderen Geschmacksrichtungen zuckerarm. Sogar schwangere Frauen, die an Säure und Sodbrennen leiden, können von einer Kugel Vanilleeis nach den Mahlzeiten profitieren, sagt Dr. Veena Zaveri, beratende Gynäkologin und laparoskopische Chirurgin, Kohinoor Hospitals, Mumbai. Hinweis: Kommerzielles Vanilleeis könnte mit Zucker und Konservierungsstoffen beladen sein, bitte denken Sie daran und entscheiden Sie sich entweder für eine gesündere Version oder eine hausgemachte.

Bildquelle:

Weitere Artikel zum Thema Fitness finden Sie in unserem Fitnessbereich. Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um täglich kostenlose Gesundheitstipps zu erhalten. Für gesundheitsbezogene Q&A, klicken Sie hier!

Referenz

Fenton TR, Lyon AW. Milch- und Säure-Basen-Haushalt: vorgeschlagene Hypothese versus wissenschaftliche Beweise. J Am Coll Nutr. 2011 Oktober;30(5 Suppl 1):471S-5S. Rezension.PubMed PMID: 22081694.

Veröffentlicht:Di, Oktober 20, 2015 6:21pm / Aktualisiert:Mi, Oktober 21, 2015 10:39 uhr

Und vieles mehr

  • Zuhause
  • Fitness
  • Schönheit
  • Krankheiten
  • Schwangerschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.