Die 10 Arten von Content- und Erlebnisplattformen: Welche eignen sich am besten für Ihr Unternehmen?

Die Welt der Inhalte und Erfahrungen ist für Vermarkter vielfältig, und es gab noch nie so viele Möglichkeiten, qualitativ hochwertige Inhalte zu veröffentlichen, die konvertieren. Dies ist eine der ansprechendsten Möglichkeiten, mit Verbrauchern zu interagieren. Und 72% der Vermarkter haben berichtet, dass Content Marketing das Engagement von Interessenten quantifizierbar verbessert hat.

Content-Marketing-Plattformen geben Marketern die Möglichkeit, nicht nur Inhalte zu erstellen, sondern auch die Leistung dieser Inhalte zu messen. Diese Daten können dann verwendet werden, um zukünftige Marketingkampagnen zu verfeinern und die Lead-Generierung im Tandem zu erhöhen. Content Marketing ist eine großartige Strategie zur Lead-Generierung, wird jedoch als Marketingtaktik nach wie vor nicht ausreichend genutzt. Tatsächlich haben jüngste Umfragen gezeigt, dass 63% der Vermarkter nicht einmal eine dokumentierte Content-Strategie haben.

Prozent der Unternehmen, die eine formalisierte Content-Strategie haben

Die innovativsten Plattformen auf dem heutigen Markt sind nicht nur Tools zur Erstellung von Inhalten, sondern ermöglichen es Vermarktern auch, das Kundenerlebnis anzupassen. Websites, mobile Anwendungen und sogar das eigene Produkt können so angepasst werden, dass die Kundenbindung gesteigert und letztendlich das Lead-Volumen gesteigert wird.

Arten von Inhalten und Erlebnisplattformen

Mobile Apps

Das Entwerfen hochwertiger mobiler Marketingkampagnen ist in der heutigen Mobile-First-Welt ein Muss. Da Verbraucher mobile Erlebnisse jetzt mehr als Desktop nutzen, ist eine mobile Marketingstrategie entscheidend für den Erfolg. Untersuchungen von Google haben sogar gezeigt, dass Interessenten in einem mobilen Funnel die Kaufzeit um 20% verkürzen können.

Die mobile Nutzung kann die Kaufzeit um 20% verkürzen

Laut der jüngsten Martech-Landschaft gibt es mittlerweile fast 100 Mobile-Marketing-Plattformen auf dem Markt. Einige der beliebtesten Tools in dieser Kategorie sind Flowfinity, Deeplink und Monaca.

Interaktive Inhalte

Anstatt eigenständige Inhalte wie Whitepaper oder Fallstudien zu veröffentlichen, können Marken und Einzelhändler interaktive Inhalte nutzen, um die Kundenbindung zu steigern und Werte zu schaffen, die an der Spitze des Funnels beginnen. Interaktive Inhalte umfassen alle Inhalte, mit denen Kunden auf die eine oder andere Weise interagieren können (z. B. Spiele, Web-Apps oder sogar Infografiken). Viele interaktive Content-Plattformen auf dem heutigen Markt erleichtern die Entwicklung, Bereitstellung und Verfolgung dieser Assets.

Bei der letzten Zählung gibt es heute mehr als 150 solcher Plattformen für Vermarkter. Einige (wie GameSalad) konzentrieren sich auf die Erstellung von Nischeninhalten oder Spielen. Andere, wie Ceros oder Genial, bieten Vermarktern einen One-Stop-Shop für die Erstellung aller Arten von interaktiven Inhalten.

Videomarketing

Videomarketing–Plattformen konzentrieren sich ausschließlich darauf – Sie haben es erraten -, großartige Videoinhalte zu erstellen, die konvertieren. Unnötig zu erwähnen, dass Videos in letzter Zeit an Popularität gewonnen haben. Täglich werden fünf Milliarden YouTube-Videos angesehen, und 1/3 des Internets ist auf YouTube. Darüber hinaus generiert Video 1200% mehr Freigaben in sozialen Netzwerken als Text und Bilder zusammen.

Die meisten dieser Plattformen enthalten auch Analyse- und Optimierungsfunktionen, und einige werden sogar in Ihr CRM integriert, um die Lead-Generierung zu vereinfachen.

Einige Video-Marketing-Plattformen konzentrieren sich auf allgemeine Marketing-Nutzer, während andere auf bestimmte Anwendungsfälle ausgerichtet sind. Vzaar und vooPlayer bieten Videomarketing und -analysen auf Unternehmensniveau, während Plattformen wie Animaker sich ausschließlich der Erstellung animierter Marketinginhalte widmen.

E-Mail-Marketing

Es gibt mittlerweile eine große Anzahl von E-Mail-Marketing-Plattformen auf dem Markt, die Vermarktern mehr Optionen als je zuvor bei der Entscheidung über die Bereitstellung von Inhalten bieten. Viele E-Mail-Marketing-Plattformen sind für Generalisten konzipiert, aber einige bieten spezifische Anwendungsfälle wie detaillierte E-Mail-Analysen oder sogar Datenbankverwaltung.

Schwergewichte wie MailChimp und Aweber fallen ebenso in diese Kategorie wie die E-Mail-Analyseplattformen Mailytics und Ezepo, die Opt-Out-Tools zur Datenerfassung sind.

Content Marketing

Content-Marketing-Plattformen sind darauf ausgerichtet, Vermarktern dabei zu helfen, Rich Media zu teilen, das ihre Zielgruppe anzieht. Bildungs-Blog-Posts, Social-Media-Inhalte oder E-Books sind alle Arten von Inhalten, die üblicherweise über Content-Marketing-Tools gesendet werden. 55% der Fachleute sagen, dass eine großartige Geschichte dazu beiträgt, sich auf Inhalte zu konzentrieren, was Content-Marketing für Unternehmen heute von entscheidender Bedeutung macht.

Viele Content-Marketing-Plattformen konzentrieren sich auf die Optimierung von Zielseiten oder Anzeigen. Plattformen wie Instapage und Dynamic Yield können Unternehmen dabei unterstützen, ihre Marketinginhalte über mehrere Kanäle hinweg zu optimieren und Analysen zu Benutzerinteraktionen zu erfassen. Andere Content-Marketing-Plattformen (wie Rallyverse und Listly) konzentrieren sich auf bestimmte Arten von Inhalten, wie soziale Medien oder virale Listen.

Optimierung, Personalisierung und Testen

Die Steigerung der Konversionsraten im gesamten Trichter ist für Vermarkter von entscheidender Bedeutung, und zahlreiche Plattformen widmen sich genau dem. Viele dieser Plattformen helfen Unternehmen bei der Optimierung ihrer Websites, während andere dynamische Inhaltsempfehlungen ermöglichen. Optimierung ist entscheidend für die Verbesserung des Marketing—ROI – und 44% der CMOs haben sie als eine ihrer wichtigsten operativen Prioritäten festgelegt.

Viele Optimierungstools konzentrieren sich auf eine Art der Optimierung. Tools wie Spinnakr dienen ausschließlich der Optimierung des Webverkehrs, während andere wie Nelio für A / B-Tests über WordPress gedacht sind. Einige Optimierungsplattformen (wie Retention Science) können sogar KI verwenden, um Inhalte auf individueller Ebene zu optimieren.

DAM & MRM

Digital Asset Management- und Marketing Resource Management-Plattformen helfen Vermarktern, digitale Dateien für Marketingzwecke besser zu speichern und zu verteilen. Es gibt Hunderte von Plattformen in diesem Bereich, von denen sich viele auf bestimmte Bereiche der digitalen Dateiverwaltung konzentrieren.

Tools wie Adgistics und Templafy fungieren als umfassende Dateiverwaltungslösungen, während Plattformen wie Isebox reine PR-Content-Management-Anforderungen bedienen. Viele dieser Tools sind auf kleine und mittlere Unternehmen zugeschnitten, aber einige (wie OpenText) sind für große Unternehmen konzipiert.

SEO

SEO-Tools (oder Suchmaschinenoptimierung) helfen Vermarktern, den Klartextinhalt ihrer Websites für eine effizientere Indizierung durch Google und andere Suchmaschinen zu optimieren. Die meisten dieser Plattformen bieten Analysefunktionen und geben Vermarktern die Möglichkeit, Links und andere Inhalte zu optimieren.

Google Analytics ist oft eine wichtige Datenquelle für SEO-Praktiker, aber es gibt auch andere hochwertige Datenquellen. Tools wie Moz, BrightEdge und Rio SEO bieten voll funktionsfähige SEO-Lösungen, die sich an Vermarkter von Startups und Unternehmen gleichermaßen richten.

Marketing-Automatisierung und Kampagnen- / Lead-Management

Marketing-Automatisierungsplattformen helfen Marketern dabei, ihre Nachrichten an ihre Lead-Datenbank zu senden, oft über mehrere Kanäle hinweg. Diese Plattformen enthalten auch Analysefunktionen und unterstützen häufig die Integration mit Plattformen von Drittanbietern, z. B. CRM-Tools oder Webanalyseplattformen.

Einige der bekanntesten Marketing-Automatisierungstools sind Marketo, Pardot und Hubspot. Die Marketing Cloud von Salesforce ist auch eine beliebte Wahl für Unternehmen. Es gibt auch leichtere Plattformen für bestimmte Anwendungsfälle, wie ConvertKit und Datatrics.

CMS und Web Experience Management

CMS-Plattformen (oder Content Management System) bieten Marketern eine einfache Möglichkeit, kreative Inhalte auf einer gesamten Website zu organisieren und anzuzeigen. Viele dieser Plattformen bieten Hosting-Services zusammen mit den Verwaltungsfunktionen, und fast alle von ihnen ermöglichen es Ihnen, Ihre Website auch zu verwalten.

Drupal ist eine der am weitesten verbreiteten Open-Source-CMS-Lösungen auf dem heutigen Markt. Weitere Tools für die Content-Infrastruktur sind Contentful (ideal für schriftliche Inhalte), Appernetic und Moonfruit (ideal für Responsive Design).

Takeaways

Die zahlreichen Content-Marketing-Tools, die heute verfügbar sind, machen es für Vermarkter einfacher denn je, großartige Inhalte bereitzustellen, die konvertieren. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass eine kohärente Content-Strategie ein Vorläufer für einen erfolgreichen ROI Ihrer Inhalte ist. Wenn Sie eine klare Richtung für Ihre Inhalte haben und wissen, wo Sie sie im Trichter platzieren müssen, können Sie Ihre Conversion-Raten erhöhen und den Umsatz steigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.